Wenn Gefühle uns die Luft zum Atmen nehmen

Trauer, Frust, Hoffnungslosigkeit

 

Kennst Du das Gefühl, wenn Du am Boden zerstört bist? Du hast gerade einen Schicksalsschlag erfahren und weisst gar nicht, wohin Du mit Deinen Emotionen sollst? Du bist ruhelos und möchtest am liebsten die ganze Welt verfluchen?

 

Ich kenne das nur zu gut und kann Dir bestens nachfühlen. Dieses Gefühl der Hilflosigkeit, des ausgeliefert seins ist schrecklich. Kein Mensch möchte die Kontrolle abgeben. Wir haben unser Leben meistens durchgeplant oder haben eine ziemlich genaue Vorstellung von unserer Zukunft. Das alles kann durch einen plötzlichen Verlust, einer Trennung oder einer erschreckenden Diagnose ins Wanken geraten, wenn nicht sogar alles verändern. Ob ich eine Patentlösung habe? Nein, leider nicht. Aber ich kann Dir aufzeigen, was mich immer wieder durch schwere Situationen gebracht hat. Nämlich das Schreiben. Dies klingt am Anfang vielleicht ein wenig komisch, ist aber grundsätzlich simpel. Die ganzen angestauten Emotionen müssen irgendwo hin. Manche schlagen Löcher in die Wände, die anderen stehen morgens nicht mehr aus dem Bett auf. Es spielt keine Rolle, zu welcher Gruppe zu gehörst. Das Schreiben kann jedem helfen, der es ausprobiert.

 

Meine Philosophie

 

Meine Methode basiert darauf, dass die aufgestauten Gefühle ein Ventil bekommen, um zu entweichen. Du kannst alles rauslassen, ob traurig, böse oder wütend. Es ist egal. Niemand wird lesen was Du geschrieben hast. Es ist nur für Dich, ganz persönlich. Und wenn Du die Schriftstücke nach ein paar Monaten wieder aus der Schublade herauskramst, erkennst Du, wie viele Fortschritte du bereits gemacht hast und wie weit Du schon gekommen bist. Hab Mut und vertrauen in deine Fähigkeiten. Es muss kein neuer Bestseller werden und Du kannst schreiben, wie Dir der Mund gewachsen ist. Hauptsache Du schreibst. Dann werden bald wieder die ersten Sonnenstrahlen in Deinem Leben scheinen. Wenn Du mehr über meine Philosophie erfahren möchtest, kontaktiere mich und wir werden gemeinsam einen Weg aus der Dunkelheit finden.

Interessante Artikel zum Thema:

Gastartikel vom 03.10.2019 zum Thema: "Was, wenn ein Leben endet, bevor es richtig beginnen durfte?" - Autorin: Cindy Jegge